Zwei Schwerverletzte bei schwerem Unfall auf der BAB 46 in Iserlohn ain der Auffahrt Iserlohn-Zentrum – RTH Christoph 8 D-HDEC im Einsatz – Autobahn lange in Fahrtrichtung Hagen gesperrt

Iserlohn, 10.09.2022 – Am gestrigen Freitagabend kam es auf der Autobahn 46 in Iserlohn zu einem schweren Verkehrsunfall, bei dem zwei Personen schwer verletzt wurden. Gegen 18:40 Uhr befuhr nach derzeitigem Kenntnissstand ein schwarzer BMW-SUV die A46 in Fahrtrichtung Hagen. An der Auffahrt Iserlohn-Zentrum fuhr zeitgleich ein silberner VW Polo auf die BAB auf. In Höhe der Beschleunigungsspur kam der Kleinwagen offenbar ins Schleudern und geriet unmittelbar auf die Hauptfahrbahn. Dort stieß er mit dem schwarzen BMW zusammen, der daruafhin in die Mittelschutzplanke krachte. Die schwer verletzte und eingeklemmte Person im Polo musste von der Feuerwehr mit schweem Gerät aus dem Fahrzeug befreit werden. Nach einer Erstversorgung durch den Notarzt kam sie mit dem Rettungshubschrauber Christoph 8 aus Lünen, der auf der Autobahn gelandet war, in eine Spezialklinik. Die schwer verletzte Person des anderen Wagens kam bodengebunden per Rettungswagen in ein Krankenhaus. Der aufgestaute Verkehr wurde von der Autobahnpolizei an der Anschlussstelle abgeleitet, die Autobahn blieb noch bis in die Nacht gesperrt.

Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
[Dachstuhlbrand in Haspe] Feuerwehr-Großeinsatz in der Frankstraße – Stadtteil verqualmt

Dachgeschoss komplett ausgebrannt - Feuerwehrgroßeinsatz in Hagen-Haspe - Wegen starker Verrauchung Bereich weitläufig abgesperrt Hagen-Haspe, 05.09.2022 - (fb) Gegen 15...

Schließen