Feuerwehreinsätze am Heiligabend 2022 in Hagen: Laubenbrand und VU PKW vs. Ampel/Laterne in Hagen

Gartenhütte brennt nieder
Hagen (ots)

Am 24.12.2022 um 21.53 Uhr bemerkte ein aufmerksamer 36 jähriger Hagener ein Feuer im Bereich der Batheyer Straße. Er informierte umgehend die Hagener Feuerwehr, die kurze Zeit später mit mehreren Fahrzeugen vor Ort erschien. Zu diesem Zeitpunkt befand sich die Gartenhütte allerdings schon im Vollbrand und konnte nicht mehr gerettet werden. Die Feuerwehr musste zur Brandbekämpfung mehrere Gartenzäune umlegen und die Seitenwände einreißen, um die dortigen Glutnester zu erreichen. Nach den Löscharbeiten erschien die Kriminalpolizei vor Ort und nahm die Ermittlungen auf. Zum jetzigen Zeitpunkt liegen keine Hinweise auf Straftaten vor, es handelt sich vermutlich um einen technischen Defekt eines der elektrischen Geräte, die sich in der Hütte befunden haben. Es entstand ein Sachschaden von mehreren tausend Euro, verletzt wurde niemand.

Text: Polizei Hagen/Leitstelle – https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/30835/5402222

Kurz nach dem Laubenbrand kam es auf der Schwerter Straße zu einem Alleinunfall. Ein PKW-Fahrer hatte die Gewalt über sein Fahrzeug verloren und war im Kreuzungsbereich Schwerter Straße / Eckeseyer Straße gegen eine Laterne mit Ampel geprallt.

Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Strömungsretter der Feuerwehr unterstützen Polizei bei Bergung aus Fluss – Säcke mit Cannabispflanzen, Tresor und Munition in der Ennepe gefunden

Da kam ja einiges zusammen: Abgeerntete Cannabispflanzen, Tresor und Munition in der Ennepe gefunden - Strömungsretter der Feuerwehr unterstützen Polizeibeamte...

Schließen