Hagen, 04.03.2019 – (fb) Am Montagnachmittag kam es gegen 15 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall auf der A1 bei Hagen. Zwischen der Auffahrt Hagen-West und dem Rastplatz Eichenkamp in Fahrtrichtung Köln fuhr ein Kleintransporter, der einen mit einem Fahrzeug beladenen Autoanhänger zog, auf einen LKW auf.

Die beiden Insassen wurden nach derzeitigem Kenntnisstand schwer verletzt. Der Beifahrer wurde mit einem Rettungswagen unter Notarztbegleitung in ein Krankenhaus gefahren, der Fahrer wurde mit dem Rettungshubschrauber Christoph 8 transportiert.

Die Richtungsfahrbahn Köln war zeitweise voll gesperrt, danach wurde zunächst der linke Fahrstreifen wieder für den Verkehr freigegeben, während ein Abschleppunternehmen mit der Bergung des Transporters begann.

 

Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Großbrand auf Gewerbegelände an der Volmarsteiner Straße

Großbrand beschäftigt Feuerwehr über Stunden - Container, kleinere Gebäude, Werkstätten und Fahrzeuge Raub der Flammen Hagen, 01.03.2019 - (fb) Gegen...

Schließen