Motorrad-Alleinunfall am Tücking – 61-jähriger Harley-Fahrer verliert in Kurve Kontrolle über sein Bike, kommt nach rechts von der Fahrbahn ab und stürzt – dabei erleidet er schwerste Verletzungen und wird nach umfangreicher Erstversorgung vom Rettungsdienst mit Notarztbegleitung ins Krankenhaus verbracht

Hagen-Haspe, 07.08.2022 – (fb) Bei einem Unfall in den Serpentinen am Tücking ist ein Motorradfahrer am Sonntagmittag kurz vor 13 Uhr schwerstverletzt worden, es besteht Lebensgefahr. Der 61-Jährige befuhr mit seiner Harley-Davidson die Tückingstraße bergwärts von Haspe kommend in Richtung Tücking. In Höhe einer auf eine scharfe Rechtskurve folgenden leichten Linkskurve kam er nach rechts von der Fahrbahn ab und befuhr noch einige Meter den Grünstreifen, bevor er stürzte. Dabei zog er sich schwerste Verletzungen zu, die eine Intensivbehandlung im Krankenhaus erforderlich machten. Der Motorradfahrer wurde vom Rettungsdienst und Notarzt versorgt und anschließend mit einem Rettungswagen unter Begleitung des Notarztes einer Klinik zugeführt. Die Polizei sperrte während des Einsatzes und der nachfolgenden Unfallaufnahme die Tückingstrße in dem Bereich. Zur genauen Unfallursache können bislang noch keine Angaben gemacht werden, die Ermittlungen hierzu dauern an.

Im späteren Tagesverlauf ereignete sich ein weiterer schwerer Motorradunfall in Haspe, bei ein 21-jähriger Motorradfaher ebenfalls lebensgefährlich verletzt wurde:

Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Bahnhof Vorhalle – Kesselwagen mit Vinylacetat undicht – Lösungsmittel-Reste treten aus – Feuerwehr kühlt Waggon

Kesselwagen undicht im Bereich Bahnhof Vorhalle - Reste Vinylacetate (Lösungsmittel) treten aus - Feuerwehr kühlt Waggon - Chemieunfall Hagen, 06.08.2022...

Schließen